Aktuelles

Unsere Position: Keine Intensivierung der Landwirtschaft auf Kosten der Ökologie!

Bern, 18. Mai 2022 - Anfang Mai 2022 veröffentlichte die NZZ am Sonntag ein Interview mit dem Syngenta-Chef Erik Fyrwald, in dem dieser eine Abkehr von Bio-Landwirtschaft und -Lebensmitteln fordert, um die drohende weltweite Ernährungskrise abzuwenden. Die scharfen Aussagen haben die Diskussion um die Frage «Was kann Bio?» angefacht. Die Mitglieder der IG BIO bekennen sich ausdrücklich zu einer nachhaltig produzierenden, ökologischen Land- und Lebensmittelwirtschaft und setzen sich für die Förderung von Bio in der Schweiz ein.

 

Die IG BIO unterstützt daher die Stellungnahme der Bio Suisse vom 12. Mai 2022 «Kann die biologische Landwirtschaft die Welt ernähren?» mit dem Hinweis auf die Tatsache, dass nur eine Landwirtschaft, die den Boden pflegt und zu seiner Fruchtbarkeit beiträgt, nachhaltig und zukunftstauglich ist. 


Neue Mitglieder der IG BIO

Bern, 3. Mai 2022 - Die IG BIO begrüsst als neue Mitglieder die Kölla AG und die MDM Dreyer AG:

  • Die Kölla AG produziert und vermarktet seit über 100 Jahren weltweit Obst und Gemüse . Zudem stehen die Logistik und Qualitätskontrolle der Produkte sowie die Beratung der Anbauern vor Ort im Fokus dieser Unternehmung.
  • Die MDM Dreyer AG handelt mit Trockenfrüchten und Nüssen in Bio-Qualität. Die Unternehmung verfügt über ein weltweites Netzwerk von Produzenten und achtet beim Warentransport auf den ökologischen Fussabdruck.

IG BIO Leitlinien zu Rückständen verabschiedet

Bern, 31. März 2022 - Die IG BIO freut sich über die Verabschiedung der Leitlinien für eine Gute Verfahrens- und Herstellungspraxis zur Vermeidung von und zum Umgang mit Rückständen in Bio-Erzeugnissen. Mehr Informationen finden Sie unter "Dokumente & Links".


Gegenseitige Fördermitgliedschaft zwischen Aöl und IG BIO

Bern, 28. Mai 2021 - Ende Mai 2021 durfte die IG BIO eine gegenseitige Fördermitgliedschaft mit der AöL vereinbaren. Ziel dieser Förderung ist ein intensivierter Austausch von Informationen und aus unserer Sicht insbesondere ein «Up-to-Date-Halten» in Bezug auf die Entwicklungen in der EU zur Frage «Bio» und «Bio-Recht». Siehe auch hier.


Positionspapiere Pestizidverbots- und Trinkwasserinitiative

Bern, 1. April 2021 -

Download
Positionspapier IG BIO Pestizidverbotsinitiative
Positionspapier IG BIO Pestizidverbotsin
Adobe Acrobat Dokument 93.2 KB
Download
Positionspapier IG BIO Trinkwasserinitiative
Positionspapier IG BIO Trinkwasserinitia
Adobe Acrobat Dokument 173.0 KB