Dokumente

IG BIO Branchenleitlinie GHP bei Phosphin-Rückständen in Bio-produkten

Der Umgang mit Rückstandsfunden in Bio-Lebensmitteln ist eine der wichtigsten Aufgaben der IG BIO. Neben den andauernden Arbeiten an einer Leitlinie zur guten Verfahrenspraxis hat die IG BIO spezifisch für den Umgang mit dem Sonderfall Phosphin-Rückständen in Bio-Produkten, insbesondere auf Getreide, Hülsenfrüchten und Ölsaaten (einschliesslich Sesam, Mohnsamen etc.) eine Branchenleitlinie GHP ausgearbeitet. Diese soll die Unternehmen bei der Umsetzung der Selbstkontrolle unterstützen. Auch die «Weisung zum Vorgehen bei Rückständen im Bio-Bereich» des BLV verweist für die Umsetzung der guten Herstellungspraxis unter anderem auf den Leitfaden der Branche (siehe S. 11 der Weisung).

 

Die vollständige Version der IG BIO Branchenleitlinie GHP Phosphorwasserstoff können Sie gerne direkt bei der IG BIO anfordern (info@foodlex.ch).

Download
Kurzversion_IG BIO Branchenleitlinie GHP
Adobe Acrobat Dokument 195.7 KB

Download
Version française: IG Bio Guide de la banche BPF Phospne (versione abregée)
Version abregée_IG BIO_Guide de la branc
Adobe Acrobat Dokument 196.3 KB

Links